www.HeiligeBirma.at      

Tagebuch eines kleinen Birma Baby und seinen Halbbruder Teil 3

Woche 6 (KW 40, am 6. Oktober 2001)

  Schau mir in die Augen Kleines und dann weißt Du, was die Worte "versunken in den tiefblauen Augen einer Birma-Katze" bedeuten.

Auf Frauchens Rücken kann man ja so gut klettern und kuscheln, nur ab und zu schreit Sie schmerzvoll auf, aber sind nicht alle 2-Beiner so wehleidig?

  ... eigentlich sollte das ein eingesprungener 3-fach Sprung werden, aber irgendwie hab ich jetzt zu viele Beinchen am Boden - und die Orientierung hab ich auch verloren - aber ein einfacher Luftsprung mit Katzenbuckel tut's auch zur Not ...
  ... auch ein noch so kleiner Birma-Kater verfügt bereits über "Spikes" und "Retourgang" :-) lediglich das "Einparken" muss ich noch ein bisserl üben ...
... aber mein Frauchen ist eh Vollkasko versichert ...
  Very Best von Goldberg (Rufname Mausi) und Zwergi
- diese beiden Juwele werden schon bald meinen Haushalt bereichern und mich aus meinem Bett vertreiben, denn alle Birma-Fans wissen es ja schon lange - die Birmchen sind ausgesprochene "Kuschel-Bett-Häschen"
<- zurück   weiter ->

^ nach oben